/ Interaktive Online-Plattform für hybride Münchener Bücherschau

Interaktive Online-Plattform für hybride Münchener Bücherschau

Die 62. Münchener Bücherschau im Zuge des Literaturfests München findet dieses Jahr vom 18. November bis zum 5. Dezember statt. Fabrik19 haben in Kooperation mit den Medientagen München und der Bücherschau München in diesem Jahr eine neue interaktive Online-Plattform für die Buchmesse entwickelt. Der größte Teil der Online-Ausstellung ist ohne Anmeldung und kostenfrei verfügbar.

Hybrides Konzept ermöglicht Besuch vor Ort sowie digital

Die Ausstellung und die in diesem Rahmen stattfindenden Veranstaltungen werden in diesem Jahr in einem hybriden Format realisiert. So können BesucherInnen also sowohl vor Ort im Gasteig unter Beachtung der 3G-Regelung als auch auf der von uns erstellten digitalen Plattform stöbern. Das zusätzliche Online-Format ermöglicht es außerdem, dass zahlreiche internationale AutorInnen und Gäste an diesem Fest für Lesebegeisterte teilnehmen können.

Der größte Vorteil der digitalen Plattform besteht darin, dass der Besuch nicht an die Öffnungszeiten gebunden ist und gemütlich vom eigenen Sofa aus erfolgen kann. Das Programm beinhaltet neben der Buchausstellung auch Sonderausstellungen, die ebenfalls auf der digitalen Plattform zu erkunden sein werden. Zudem werden die zahlreichen Veranstaltungen wie zum Beispiel Lesungen, Gespräche und Vorleseaktionen ebenfalls online gestreamt. Lesungen von internationalen AutorInnen finden ausschließlich online via Livestream statt.

Auf Basis der Online-Plattform der Medientage München wurde die „Bücherschau digital“, die erneut in Kooperation mit der Medientage GmbH stattfindet, von uns mit einem individuellen Layout auf eine eigene Instanz gesetzt. Bereits während der Medientage München 2021, die einen neuen Buchbereich präsentierten, konnten wir erste Erfahrungen in diesem Bereich sammeln. Diese waren bei der Konfiguration dieses Portals von großem Nutzen. Der größte Teil der Online-Ausstellung ist ohne Registrierung oder Anmeldung und kostenfrei verfügbar. Lediglich für einige der Veranstaltungen des Programms der Ausstellung müssen BesucherInnen online kostenpflichtige Tickets erwerben.

Interaktive Online-Plattform mit zahlreichen spannenden Funktionen

Auf der Online-Plattform präsentiert sich ein sehr breites Spektrum an Ausstellern, die in vier Größenkategorien eingeteilt sind. Dabei bestimmt jeder Aussteller selbst die Größe und den Inhalt des eigenen digitalen Messestands. Auf den einzelnen Messeständen bieten sich Besuchenden zum Beispiel ein Überblick über das Verlagsprogramm, die aktuellen Neuerscheinungen, zahlreiche Buchtrailer oder Leseproben und verschiedene AutorInnenportraits. Dabei behält man jedoch jederzeit einen guten Überblick, da alle Zusatzinhalte in der Bücherübersicht eines Ausstellers immer dem jeweiligen Buchcover in Form von Symbolen direkt zugeordnet sind. Die Symbole sind eine neue Funktion, die dem besseren Überblick und der Barrierefreiheit dienen sollen. Es ist also mit einem einzigen Blick direkt erkennbar, welcher Zusatzcontent zum jeweiligen Buch angeboten wird.

Eine besonders hilfreiche Funktion ist die Merkliste, denn bereits während des Stöberns lassen sich so interessante Bücher zur Merkliste hinzufügen. Am Ende lässt sich die Merkliste als PDF-Datei herunterladen und erleichtert so den Bücherkauf. Außerdem wurde eine externe Shop-Suche in das Portal integriert, mit der Interessierte direkt nach geeigneten Verkaufsstellen in der Region suchen können. Natürlich erleichtert auch eine allgemeine Suchfunktion den Messebesuchern das Stöbern nach bestimmten Büchern, AutorInnen oder Verlagen. Im Bereich für Veranstaltungen finden MessebesucherInnen einen nach Veranstaltungstag sortierten Überblick über die Veranstaltungen der Bücherschau. Von dort aus gelangt man auch direkt zum jeweiligen Livestream. Zudem besteht die Möglichkeit, sich zum Newsletter der Bücherschau anzumelden, um die zahlreichen spannenden Programmpunkte nicht zu verpassen.

Contentmanagement mit Strapi und der Schnittstelle Onyx

Zur Verwaltung des Contents des Portals wird das Contentmanagementsystem Strapi als Aussteller-Backend verwendet. Jeder Aussteller hat einen eigenen Zugang und ist somit in der Lage, eigenständig seinen Auftritt im digitalen Messe-Portal inklusive individuellem Content zu konfigurieren. Als Schnittstelle zur Datenverwaltung des präsentierten Contents dient in diesem Jahr Onyx. Die Arbeit mit Onyx war neu, erwies sich aber als profitabel. Das Ziel der Arbeit mit Strapi und Onyx ist eine möglichst einfache Handhabung des digitalen Messestands für die Aussteller. So können diese simpel mit ISBN-Nummern und Links zu z.B. Buchtrailern arbeiten, um Content in das Portal einzupflegen. Bei Fragen stehen wir als Ansprechpartner der verschiedenen Aussteller aber natürlich jederzeit zur Verfügung. Auch für die Endanwender sollte ein guter Überblick geschaffen werden, sodass dieser bildhaft die digitalen Ausstellungsstände erkunden kann.

Insgesamt haben die Fabrik19 ein gut überschaubares und anwenderfreundliches digitales Ausstellungsportal mit Fokus auf Bücher geschaffen, das BesucherInnen die Möglichkeit zum entspannten Stöbern bietet. Auch nach Ende der eigentlichen Bücherschau besteht die Möglichkeit, sich weiterhin auf der Online-Plattform mit dem vielfältigen Content auseinanderzusetzen. Die aktuellen Herausforderungen sehen wir als Chance, auch das Thema Buchmessen digital bzw. hybrid zu gestalten. Wir freuen uns, dass wir die Bücherschau auch in diesem Jahr wieder technisch unterstützen dürfen und bedanken uns für das Vertrauen. Die Plattform ist auch für die kommenden Jahre konzipiert und hinsichtlich der Weiterentwicklung wird das Feedback von AnwenderInnen und BetreiberInnen eine entscheidende Rolle spielen.

Wir haben uns gerne der Herausforderung gestellt, eine Ausstellung inklusive ihrer Veranstaltungen zu digitalisieren. Die Nachfrage nach hybriden Veranstaltungsformaten und attraktiven digitalen Lösungen wird unabhängig von der aktuellen Situation steigen, nicht nur in der Veranstaltungsbranche. Unsere Produktentwicklungen unterstützen diese Nachfrage. Wir bieten neben der Realisierung vollständiger digitaler Ausstellungs- und Messeportale auch Einzelkomponenten wie Systeme für Online-Konferenzen, Networkingtools und natürlich auch modernste Apps an.

Kontaktieren Sie uns.

Weitere Blogbeiträge