In Zeiten der Corona-Pandemie werden vielerorts die Blutspenden knapp. Es gibt weniger Spender bei einem steigenden Bedarf an Blutkonserven. Inspiriert von einem Artikel im Gießener Anzeiger, entschloss sich das Team der Fabrik19 kurzerhand zum gemeinsamen Aderlass.
Natürlich wurde im Vorfeld genug gegessen und getrunken, schließlich ist gute Vorbereitung alles.

Blutspender dringend gesucht

Im Spendezentrum der Gesellschaft für transfusionsmedizinische Dienste (TMD) in der Bahnhofstraße 96-98 in Gießen wurden die Kollegen dann sehr gut auf die Spende in Zeiten von Covid-19 vorbereitet und schließlich zur Nadel gebeten. 20 Minuten später und 500 Milliliter Blut ärmer war die eigentliche Spende vorbei und die Erholungsphase – bzw. später der reguläre Arbeitstag – folgte.
Wer ebenfalls spenden will, kann montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr die TMD aufsuchen. Weitere Informationen gibt es unter https://www.tmd-blutspende.de/standorte/giessen/.